Garnacha

Filter zurücksetzen
Sortieren:

Produkte (79)

1 - 15 von 79 Produkte

Garnacha

Edel, vielseitig, hitzeverträglich: Garnacha, die in Spanien am meisten verbreitete Traubensorte.

Garnacha ist eine sehr alte Sorte, darum ist es so schwierig, ihre Herkunft exakt zu definieren. Wer die Eltern sind, ist immer noch nicht entschlüsselt worden. Auch woher die Sorte stammt, ist noch nicht ganz geklärt. Um die Herkunft streiten sich Spanien (Region Aragon) und Sardinien, doch bewiesen ist bis jetzt noch nichts. Übrigens, in Sardinien nennt man die Sorte Cannonau.  

 

Sie ist im Süden Europas weit verbreitet, in Frankreich ist sie nach dem Merlot die am zweitmeisten angebaute Sorte. In Spanien nimmt sie sogar den Spitzenplatz ein. Durch viele Mutationen sind in den Jahrhunderten weitere Sorten entstanden. Garnacha Blanca oder Garnacha Peluda, die eine etwas pelzige Unterseite an den Blättern aufweist. Oder die Garnacha Rioja, die im südlichen Teil der DOCa Rioja tolle Weine ergibt. 

 

Die Garnacha treibt früh aus, reift aber spät. Und sie erträgt Hitze besser als andere Sorten. Darum trifft man sie im Süden Europas so oft an. Garnacha ist extrem vielfältig. An einzelnen Orten läuft sie zur Hochform auf. Dort entstehen aus dieser Traube einige der besten und teuersten Weine der Welt. Daneben gibt es aber auch billige Massenware, vor allem in Spanien und in der südlichen Rhône in Frankreich.  

 

Wenn man über Grenache Noir spricht, dann ist die älteste AOC Frankreichs das Paradebeispiel: Châteauneuf-du-Pape, ein klingender Name in der Weinwelt. Hier sind 13 Sorten erlaubt, doch die besten Weingüter verwenden nahezu 100% der edlen Sorte. Es entstehen Weine von ganz unterschiedlicher Art, hoch konzentriert oder transparent und filigran.  

 

Natürlich wird die Sorte in ganz Spanien angebaut – um Rosé zu erzeugen, als Verschnitttraube oder um einfachen, günstigen Rotwein zu keltern. Im Priorat gehört sie jedoch zur absoluten Spitze, was die Qualität der Weine anbelangt. Hier wird einzeln oder auch in einer Assemblage gefüllt. Der Reichtum an alten Reben ermöglicht es dieser einzigartigen Weinregion, Weine hervorzubringen, die ihresgleichen suchen und so teuer sind wie keine anderen in Spanien. 

 

Nicht vergessen sollte man die Region Aragon. Nicht so berühmt wie das Priorat, jedoch mit einem enormen Potenzial gesegnet. Das beweisen unsere Winzer eindrücklich. Die beiden Masters of Wine, Fernando Mora (Frontonio) und Norrel Robertson (El Escoces Volante), keltern Weine von absoluter Weltspitzenklasse.