Weingut zur Linde

Weingut zur Linde

Ein Mann, ein Pinot Noir Grand Cru.

Filter zurücksetzen
Sortieren:

Produkte (10)

1 - 10 von 10 Produkte

Weingut zur Linde

Ein Mann, ein Pinot Noir Grand Cru.

Michel Jaussi ist ein aussergewöhnliches Talent. Er ist nicht nur Winzer, sondern zählt auch international zu den bedeutendsten Fotografen. Doch Michel ist vor allem ein leidenschaftlicher Pinot-Noir-Fan. Bereits vor über 20 Jahren begann er in der Umgebung seines Zuhauses im aargauischen Linn nach den besten Standorten zu suchen, um einen der besten Pinot Noirs der Schweiz zu produzieren. Die sonnenexponierte Lage Sonnhalde mit ihren tiefen, lehmhaltigen Jurakalkböden erwies sich als ideal für den Anbau von Pinot Noir. «Dieser Weinberg ist extrem mager, daher ernte ich nur minimale Erträge von 300–500 g/m2», erklärt Michel Jaussi.

undefined

Dank der südlichen Ausrichtung erhalten die bis zu 40 Jahre alten Rebstöcke genügend Sonnenlicht für eine optimale Reifung. Michel bemerkte früh, dass der angrenzende kleine Wald den Rebstöcken im Sommer eine natürliche Klimatisierung bietet, was insbesondere in heissen Jahren von grossem Vorteil ist.


Als Liebhaber grosser Weine ist für Michel klar, dass nur das Beste in die Flasche kommt. Er scheut dabei keinen Vergleich zu den angesehensten Weinen anderer Weingüter. Die Produktion von einfachen Einstiegsweinen lehnt er überzeugt ab.

undefined

Für Michel ist Handarbeit die Grundlage für qualitativ hochwertigen Wein. Er kennt jeden Rebstock in seinem Rebberg, der einem sauber gepflegten Park ähnelt. Eine hohe und gleichmässige Reife der Trauben ist ihm besonders wichtig. Bei der Reifung der Weine setzt Jaussi auf die Fasslinie ICÔNE von Seguin Moreau. Der Neuholzanteil liegt bei 75%. Die Röstnoten sind in den jungen Weinen als edle Düfte stilprägend. Beim Ausbau der Weine kann er auf die grosszügige Unterstützung von Daniel Fürst zählen.

 

Michel Jaussi produziert jährlich nur gerade 2'400 Flaschen «Pinot Noir Grand Cru Unter der Linde». Auch darum sind wir stolz, Ihnen diese raren Weine anbieten zu können.

Michel Jaussi
Michel Jaussi