Proprietà Sperino

Proprietà Sperino

Traumhafte Nebbiolo-Eleganz vom Fusse der Alpen.

Filter zurücksetzen
Sortieren:

Produkte (7)

1 - 7 von 7 Produkte

Proprietà Sperino

Traumhafte Nebbiolo-Eleganz vom Fusse der Alpen.

Grandi Vini hat uns die grossartigen Weine von Sperino ans Herz gelegt. Sperino gehört zweifellos zu den absoluten Aushängeschildern des Alto Piemonte. Das energische und naturverbundene Vater-Sohn-Gespann Paolo und Luca de Marchi (hochangesehen durch ihre exzellente Arbeit auf dem eigenen, renommierten Chianti-Weingut Isole e Olena in der Toscana) hat in ihrer ursprünglichen Heimat Lessona, am Fusse des Monte Rosa, die über viele Jahrzehnte in Vergessenheit geratene Weinregion dornröschenartig wachgeküsst und ihr mit dem Start des Projekts 1999 neues Leben eingehaucht. Vinifiziert und ausgebaut werden die Weine im historischen Familiengut Castello di Lessona, einem magischen Ort. Bei Sperino und den qualitätsbesessenen de Marchis wird nichts dem Zufall überlassen, sogar der Humus wird mit eigens gezüchteten kalifornischen Regenwürmern selbst produziert. In den bewirtschafteten 10 ha Rebland wird äusserst akribisch gearbeitet: Der ausserordentlich hohe Aufwand von 10'000 Arbeitsstunden pro Hektar und Jahr zeugen vom Drang zur Perfektion.

undefined

Weinkritiker Antonio Galloni: «Paolo De Marchi and his son, Luca, make some of the most compelling wines readers will come across from the northern stretches of Piedmont.» Unterschiede zur Barolo-Region lassen sich v.a. in den Böden finden. Die Reben wurzeln auf porphyrhaltigem Untergrund, einem Gemisch aus gelblichem, marinem Sand und Alpengranit. Die Böden in Lessona weisen weltweit einen der niedrigsten pH-Werte auf, entsprechend sind sie reich an Mineralstoffen und Spurenelementen und verleihen den Weinen den typisch mineralischen Touch, während der sandige Boden zur duftigen und parfümierten Nase beiträgt. Übrigens: Auf die Einheit Italiens stiess man 1861 mit einem Lessona an!

undefined

Lessona - Noblesse aus dem Nordpiemont.

Lessona ist einer der kleinsten Appellationen in ganz Italien und besitzt seit 1976 DOC Status. Sie befindet sich im Nordpiemont und liegt westlich von der berühmteren Appellation Gattinara. Die porphyrhaltigen Sand- und Steinböden sorgen zusammen mit den kühlen Fallwinden der Alpen für besonders charaktervolle Nebbiolo Gewächse. Diese werden hier teilweise mit den eiheimischen Sorten Croatina und Vespolina ergänzt und praktisch ausschliesslich nach traditioneller Machart hergestellt. Das bedeutet ein langer Ausbau in grossen Holzfässern um den Charakter des Terroirs zu bewahren und keinesfalls mittels Extraktion und Holzschminke zu überdecken. Ein Paradebeispiel für elegante Lessona-Crus sind die noblen und eigenständige Weine von Sperino.

Bramaterra - Vibrierende Energie vom Jahrmillionen alten Vulkankrater.

Madonna degli Angeli – nur Italiener können einem Weinberg einen so himmlischen und verheissungsvollen Namen geben. Und genau aus dieser historischen Einzellage stammt Sperinos neuestes Juwel: der grandiose Bramaterra. 

Bramaterra ist eine der zahlreichen kleinen Appellationen im Alto Piemonte (nördliches Piemont) und befindet sich auf einem Jahrmillionen alten Krater des Supervulcano della Valsesia. Die Böden sind vulkanisch geprägt (v.a. Granit und Porphyr), der Anteil an Metallen wie Eisen und Mangan ist überdurchschnittlich hoch. Das widerspiegelt sich auch im Wein.