zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Weingut von Winning, Forster Kirchenstück

Eine die Sinne berauschende Duftorgie und nicht enden wollender Abgang aus Würze und Mineralität.

Weingut von Winning, Forster Kirchenstück
Weisswein · Deutschland · Pfalz · Forst · Kirchenstück
Weingut von Winning
2018
Forster Kirchenstück, Grosses Gewächs
trocken
CHF 90.00
  • Deutschland
  • Riesling
  • 2025 bis 2055
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.249688.2018
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    20
    |
    20
  • Robert Parker
    93
    |
    100

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Max Gerstl:  Edler kann ein Wein nicht duften, 1000 Raffinessen vereinen sich zu einem Duftbild von unbeschreiblicher Intensität und Fülle, eine die Sinne berauschende Duftorgie. Am Gaumen ist er zuerst ein ganz zartes, beinahe unscheinbares Pflänzchen, aber mit immenser Aromenfülle, der Wein zeigt sich beschwingt leichtfüssig und verspielt, das ist eine ganz grosse, sehr edle Weinpersönlichkeit, aber reizvoll einfach und unkompliziert. Da ist Charme ohne Ende, der Wein ist alles andere als laut, hat es nicht nötig, mit seiner Kraft zu protzen, ein grandios komplexer, filigraner Terroirwein. Pirmin Bilger: Seine Komplexität versteckt er geschickt im Zusammenspiel von Aromen und Struktur. Alles scheint in vollendeter Balance zu sein, so unglaublich delikat und charmant tiefgründig. Ein nicht mehr enden wollendes Zusammenspiel aus Würze und Mineralität beim Abgang. Ich bin schwer beeindruckt.
 

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Aus dem Herzstück des ehemaligen Weingut Dr. Deinhard, das über ein gigantisches Lagenpotenzial verfügte, wurde im Gedenken an den Visionär und das Gründungsmitglied des VDP Leopold von Winning das heutige Weingut von Winning. Das junge und hochmotivierte Team um Stephan Attmann setzt alles daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt wieder an die Spitze der trockenen Rieslinge zu führen. Stephan Attmann ist offen für alles, was der Qualität zuträglich ist und arbeitet dort, wo es für ihn Sinn ergibt, auch biodynamisch. Mit einer Rebstockdichte von ca. 9500 statt den üblichen 5000 Stöcken/ha stehen die Reben in stärkerer Konkurrenz zueinander und reduzieren auf der Suche nach Wasser natürlich den Ertrag. Zudem bringen die tiefen Wurzeln den einzigartigen Charakter der verschiedenen Lagen in die Traube.Wie im Rebberg, so wird auch im Keller traditionell gearbeitet. Attmann findet Edelstahl zu steril, denn seine besten Weine sollen intensiv und lang leben. Die auf Kalkböden der Haardt gewachsenen extraktreichen Rieslinge vertragen Holz einfach ungleich besser als jeder andere Wein des Landes. Trüb und ohne künstliche Kühlung vergären die Spitzenweine allesamt warm im Holz mit ihren natürlichen Hefen. Inzwischen wird Stefan Attmanns Art der Weinbereitung schon mancherorts kopiert. Das verwundert nicht, denn seine Weine erfreuen sich bei Weinfreunden grosser und ständig wachsender Beliebtheit.

zur Produzentenseite

Weitere Weine des Produzenten

alle Produkte des Produzenten

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch