zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Léandre-Chevalier, Vin de France rouge / Grand Vin, 33333 Merlot

kein Produktbild vorhanden
Rotwein | Frankreich | Bordeaux | Vin de France
Léandre-Chevalier, Vin de France rouge / Grand Vin
2016
33333 Merlot
CHF 68.00
75cl (OWC-6)
  • Frankreich
  • Merlot
  • 16 - 18°C
  • Im Barrique ausgebaut
  • 75cl (OWC-6)
  • FRA.246421.2016.F6
  • Lieferbar im Frühjahr 2019

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Der Name des Weines steht für die Anzahl Rebstöcke pro Hektar. Dieses Jahr gab es auf ¼ Hektar immerhin 1700 Flaschen. Im Durchschnitt wachsen bei dieser extremen Dichtpflanzung 2–3 Trauben pro Rebstock. Das gesamte, wegen der Dichtpflanzung extrem tiefgründige Wurzelwerk versorgt diese 2–3 Träubchen mit Aromen. Es braucht ungefähr 5 Rebstöcke für eine Flasche Wein.
Schon der Duft zeigt selten gesehene Raffinessen, das ist so etwas von edel und fein und so etwas von sagenhaft delikat, gleichzeitig enorm konzentriert, da ist verschwenderische Vielfalt, ein immenses Aromenspektrum. Auch am Gaumen ist zuerst einmal pure Feinheit angesagt, maximale Feinheit bei gleichzeitig maximaler Konzentration, kaum ein anderer Wein bietet das in dieser Vollendung, da ist eine enorme Tanninmasse, die komplett seidig ist, das ist ein unbeschreiblicher aromatischer Höhenflug, die Sinne berauschend und verführerisch. Ich verneige mich vor diesem Wein, vor der Natur und vor der Leistung dieses Winzers.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Dominique Léandre-Chevalier kann man ohne Übertreibung als extrem fanatischen Winzer bezeichnen. 1985 übernahm er den elterlichen Betrieb mit 12 Hektar Reben. Lediglich 3 Hektar klein ist sein Weingut heute. Weil er von A–Z alles selber machen will, kann er nicht mehr bewältigen. Die 7 besten Parzellen mit 8 verschiedenen Terroirs hat er behalten, den Rest der Rebberge hat er verkauft. Wo der Joyau wächst, hat er 10'000 Rebstöcke pro Hektar gepflanzt, mehr als die meisten Crus Classés im Médoc (mehr Rebstöcke, dafür weniger Trauben pro Rebstock ergibt eine bessere Versorgung der Trauben). Hier pflügt er die Rebberge mit dem Pferd, damit die Böden locker bleiben und nicht durch das Gewicht von Traktoren verdichtet werden. Dass hier biodynamisch gearbeitet wird, ist sowieso klar, es bildet die Basis für diese wirklich grossen Weine.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch