zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Weil Robert, Riesling Spätlese, Kiedrich Gräfenberg

Ein fast ausserirdisches Weinerlebnis.

  • Aktion
Weil Robert, Riesling Spätlese
Weinpassion für Deutschland | Deutschland | Rheingau | Kiedrich Gräfenberg
Weil Robert, Riesling Spätlese
2017
Kiedrich Gräfenberg
CHF 54.00 statt CHF 60.00
75cl (CT-6)
  • Deutschland
  • Riesling
  • Jetzt bis 2070
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.247883.2017
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    20
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Pirmin Bilger: Die Gräfenberg Spätlese zeigt sich eine Spur zarter und raffinierter als die Turmberg Spätlese. Ein auf Eleganz gebautes Duftbild. Unglaublich kühle, tiefgründige Aromatik. Die Frucht wirkt unerhört zart und fein, aber nicht minder edel. Im Mund macht sich eine unbändige Kraft bemerkbar. Unglaublich knackige Säure lässt die Spätlese so leicht und frisch daherkommen. Man ist förmlich hin und her gerissen. Da kommt diese wunderbare Fruchtsüsse mit Aromen aus 1001 Nacht, dann wieder Frische. Der Gaumenfluss kommt so unendlich trinkfreudig saftig daher - das schreit förmlich nach mehr. In dieser Spätlese steckt grosses Potenzial für die Zukunft - sie wird noch kräftig zulegen an Geschmack und Länge, obwohl das jetzt schon ein beinahe ausserirdisches Weinerlebnis ist.
---
Max Gerstl: Das ist eine der perfektesten Spätlesen, die ich kenne. Sie ist nicht ganz billig, aber dennoch preiswert. Sie kostet gleich viel wie das Gräfenberg GG, es wurde auch das gleich perfekte Traubenmaterial dafür verwendet. Gräfenberg GG und Gräfenberg Spätlese sind das Grand Cru Paar von Weil. Es gab auch in der Vergangenheit schon viele grandiose Spätlesen aus dem Gräfenberg, aber die 2017er ist für meinen Geschmack die perfekteste. Sie vereint geballte Kraft mit spielerischer Leichtigkeit, diese stattliche Muskelpaket hat eine wunderbar schlanke Figur. Eine ganz wichtige Komponente der Spätlese ist die Säure und diese war 2017 besonders delikat, sie verleiht diesem einzigartigen Wunderwerk der Natur einen zusätzlichen Hauch Raffinesse.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Das Weingut Robert Weil ist schon seit mehr als 140 Jahren in Wilhelm Weil Familienbesitz. Jede Generation achtet dabei auf die Erhaltung der Tradition und Qualität des weltweit renommierten Weinguts. Hier trifft man ausschliesslich auf Menschen, die mit voller Hingabe am gemeinsamen Ziel arbeiten, den perfekten Wein zu erzeugen. Gutsdirektor Wilhelm Weil, der Urenkel des Gründers, gilt als hervorragender Weinkenner und ist überzeugt, dass er seinen eigenen Wein erst verstehen kann, wenn er möglichst viele Weine anderer Produzenten probiert. Deshalb käme es für ihn niemals in Frage, abends seinen eigenen Wein zu trinken. Er nutzt den Run auf seine Weine auch nicht aus, um die Preise trotz der weltweit steigenden Nachfrage ins Unermessliche steigen zu lassen. Es ist wohl auch nicht die tiffany-blaue Etikette, die die Weine so beliebt macht wie oft behauptet wird, sondern schlicht der einzigartig beschwingte Charakter, der überzeugt. In den Höhenlagen an den Ausläufern des Taunus befinden sich die drei Spitzenlagen Kiedricher Gräfenberg, Klosterberg und Turmberg mit Steigungen bis zu 60%. Ideale Sonnen einstrahlung, hohe Temperaturen und dennoch eine gute Belüftung durch den Wind erzeugen ein einzigartiges Mikroklima. Die Lese kann dadurch oft bis in den November hinausgezögert werden. Die gesteinsreichen Böden, auf denen die Reben tief wurzeln, verleihen den Weinen zudem ihre mineralische Eleganz.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch