zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Domaine Léandre-Chevalier, L'Homme-Cheval

Rotwein des Jahres 2020: Das Meisterwerk des Winzermagiers Dominique Léandre-Chevalier!

  • Aktion
award-rotwein
Domaine Léandre-Chevalier, L'Homme-Cheval
Rotwein · Frankreich · Bordeaux · Vin de France
Domaine Léandre-Chevalier
2017
L'Homme-Cheval, Vin de France
CHF 21.60 statt CHF 29.00
  • Frankreich
  • Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot
  • 2024 bis 2045
  • 16 - 18°C
  • 13.5 %
  • 75cl (OWC-6)
  • FRA.250503.2017.F6
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    18+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Je zur Hälfte Merlot und Cabernet Sauvignon mit rund 5% Petit Verdot. 

- Max Gerstl, Dezember 2020: Der Wein wird immer genialer... Der Duft ist eher auf der zarten Seite, der Wein hat sich zu einem himmlischen Nasenschmeichler entwickelt. Ganz feine Frucht, zarte, gut integrierte Röstnoten, feine Kräuter und Gewürze. Da zeigt sich viel tiefgründiges Terroir, schöne Duftfülle. Am Gaumen steht mehr die Frucht im Zentrum, die Extraktsüsse kommt jetzt wunderbar zur Geltung. Ich glaube, da hat er zugelegt, seit ich ihn zuletzt getrunken habe. Auch am Gaumen dominiert die Finesse, der Wein wirkt beinahe burgundisch fein, edle, sehr sanfte Tannine, er wird immer harmonischer, der jugendlich wilde Ausdruck ist nach wie vor da, obwohl er schon ein wenig ruhiger geworden ist. Ich spüre ganz klar, dass er noch nicht sein volles Potenzial preisgibt, aber ich habe auch jetzt schon sehr viel Freude und Genuss am L'Homme-Cheval 2017. 
 
- Max Gerstl im November 2019: Erstaunlicherweise duftet der Wein ganz dezent nach reifem Bordeaux. Das Duftbild präsentiert sich sehr zart und zurückhaltend. Mit viel Luft kommt immer mehr Frucht ins Spiel, auch dezente Terroirnoten gesellen sich dazu, bringen Tiefe und Komplexität. Aber es bleibt dabei: Der Duft vermittelt den Eindruck, als sei der Wein schon nahe bei seiner schönsten Genussphase. Ganz anders am Gaumen, hier wirkt er deutlich jugendlicher und eher verschlossen, da zeigt sich, dass noch nicht alles präsent ist, was in ihm steckt. Dennoch sind seine Qualitäten klar ersichtlich in Form von edler, verführerisch feiner Tanninstruktur, zarter, weicher, aber rassiger Säure, dezenter, aber gut stützender Extraktsüsse und vielfältiger Aromenfülle, die allerdings erst in Ansätzen zu erkennen ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Wein eines Tages förmlich explodieren wird. Was er bei der Assemblage zeigte, kann er ja nicht einfach verloren haben und ich fühle es auch, da steckt noch gewaltig viel drin. Es ist aber bereits ein grosses Vergnügen, den Wein zu kosten, wie er sich jetzt gerade präsentiert.
70% seines Potenzials ergeben bereits ein spannendes 17-Punkte-Erlebnis. Ich würde mich kein bisschen wundern, wenn er eines Tages wieder in die 19-Punkte-Elite käme, da war er für meinen Geschmack schon bei der Assemblage im Frühjahr 2019.
 
PS: Wir werden den L'Homme-Cheval 2017 laufend neu verkosten und Ihnen, liebe Kundin, lieber Kunde, unsere Eindrücke schildern.

Vinifikation

70% des Weines: 12 Monate in Barriques ausgebaut.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Der begnadete und fanatische Bordeaux-Winzer Dominique Léandre-Chevalier wird auch «L’Homme Cheval» genannt, weil er seine Rebberge mit dem Pferd pflügt, damit die Böden locker bleiben. Selbstverständlich arbeitet er naturnah.

zur Produzentenseite

Weitere Weine des Produzenten

alle Produkte des Produzenten

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch