zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

J.B. Becker

«Dschéj-Bih» sagen einige und meinen, das klinge flotter als «Jott-Beh». Hans-Josef Becker, genannt Hajo, ist aber gar kein Flottling, sondern vielmehr das Schnauzbart-Urgestein des wirklich klassischen Rheingau-Rieslings. Es ist ein Paradox: In der Weinszene wird Hajo Becker manchmal als altmodischer Winzer eingestuft, obgleich gerade junge Fachleute seine Weine förmlich anbeten. 1971 hat er die Leitung des Betriebes übernommen, heute führt er es zusammen mit seiner Schwester Maria. Das Geschwisterpaar setzt andere Wertmassstäbe als wir es in unserer schnellen Zeit gewohnt sind. Eine der wichtigsten Methoden ist es, Zeit zu geben. Die mit Naturhefe spontan vergorenen Weissweine reifen fast ein Jahr im grossen Holzfass, die Rotweine sogar fast drei Jahre. Seit 2011 ist der Betrieb biologisch zertifiziert. Nach der Betriebs-Philosophie des Hauses wird der Natur vertraut. Wenn Ungeziefer oder das Wetter den Ertrag verringert und wenn Nützlinge und organische Bodenarbeit nicht obsiegen, nimmt er die Einbusse eben in Kauf. Er erntet wegen seines rigiden Rebschnitts von Haus aus nur um gut 40 hl/ha. Die extrem trocken ausgebauten Rieslinge sind sehr langlebig. Ebenso die Spätburgunder, die zu den besten deutschen Rotweinen gehören, obwohl sie ganz ohne die Rauch- und Vanillearomen neuer Holzfässer auskommen. Alle Flaschen werden seit dem Jahrgang 2003 mit eleganten Glaskorken verschlossen. Alles in allem sind es wohl lediglich die moderaten Preise, die man als ein wenig altmodisch bezeichnen könnte.

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch