Château Branaire-Ducru

Quatrième Grand Cru Classé

Die ersten urkundlichen Erwähnungen gehen auf das Jahr 1680 zurück als Jean-Baptiste Braneyre das außergewöhnliche Potenzial dieses steinigen Terroirs erkannte und ein Grundstück von Beychevelle abkaufte. Die Familie Du Luc, seine Nachfolgen, bauten das Château 1824 im neoklassizistischen Stil. Gustave Ducru erbte anschliessend das Anwesen und es blieb bis 1919 im Familienbesitz. 1988 wurde das Château an Patrick Maroteaux und seine Familie verkauft, welche in umfassende Renovierungsarbeiten investierten.

Bei der Bordeaux Klassifizierung von 1855 war Branaire-Ducru eines der 61 Château die eine der begehrten Grand Cru Klassifzierungen erhielten und ist seither als „Quatrième Grand Cru Classé“ eingestuft.

Das Château Branaire-Ducru liegt in der Appellation Saint-Julien im Herzen des Medoc, zwischen Margaux und Pauillac. Es ist umgeben von weiteren Grand Cru klassifizierten Weingütern wie beispielsweise Beychevelle („Quatrième Grand Cru Classé“) oder Ducru-Beaucaillou (Deuxième Grand Cru Classé) die ebenfalls hochkarätige Weine aus diesem einzigartigen Terroir hervorbringen.

Die Reben wachsen auf einer Mischung aus Kies und Geröll, welches die Garonne hier abgelagert hat. Dieser Boden aus Kiesel- und Kiesgestein macht das Terroir zu einem der wärmsten der Region. Diese Wärme erlaubt den Cabernet Sauvignon Trauben in den meisten Jahren das erreichen perfekter phenolischer Reife. Die Merlot Reben von Branaire-Ducru befinden sich auf etwas lehmhaltigeren Böden. Von den Hügeln aus überblicken die Reben das weite Mündungsgebiet der Gironde. Der Weinberg von Branaire-Ducru umfasst 60 Hektar, die sich von Osten nach Westen über den südlichen Teil der Appellation Saint-Julien erstrecken. Das Durchschnittsalter der Rebstöcke beträgt 35 Jahre.

Die 60 Hektar teilen sich auf in 65% Cabernet Sauvignon, 28% Merlot, 3% Cabernet Franc und 4 % Petit Verdot.

Jede Parzelle wird auf Branaire-Ducru von Hand gelesen und unter strenger Selektion weiterverarbeitet. Die einzelnen Parzellen und Rebsorten werden separat vergoren und anschliessend je nach Jahrgang assembliert. Der Ausbau erfolgt während mindestens 18 Monaten in französischen Eichenfässern, wovon jeweils 60% neu sind.

Die Weine von Branaire-Ducru zeichnen sich aus durch ihre Frucht, Eleganz und Frische.

Produkte des Produzenten

Verfügbarkeit
  • Subskription lieferbar im Frühjahr/Sommer 2023
Abholung

Sämtliche Weine und andere Produkte können Sie auch in unseren Shops abholen. Sie werden informiert, sobald Ihre Bestellung abholbereit ist.

Château Branaire-Ducru
Verfügbarkeit
  • Versandbereit in 1-2 Arbeitstagen
  • Abholung Villmergen, Gerstl-Zentrallager
  • Abholung Spreitenbach, Gerstl Wein&Shop
  • Abholung Sempach, Gerstl Wein&Shop
  • Abholung Sissach, Muff Haushalt
  • Abholung Winterthur, Muff Haushalt
  • Abholung St. Gallen, Weinladen Max & Merlot
  • Abholung Laufen, Gerstl Wein&Shop im Stedtli
  • Abholung Luzern, Josef du Vin
Abholung

Sämtliche Weine und andere Produkte können Sie auch in unseren Shops abholen. Sie werden informiert, sobald Ihre Bestellung abholbereit ist.

Château Branaire-Ducru

Kontaktadresse

Gerstl Weinselektionen AG
Sandäckerstrasse 10
CH-8957 Spreitenbach

+41 58 234 22 88
info@gerstl.ch