zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Weingut Korrell Johanneshof

Weingut Korrell Johanneshof

Das Weingut Korrell befindet sich im Herzen der Naheregion, am Rande Bad Kreuznachs, klimatisch begünstigt zwischen dem Nahelauf und Rheinhessen.

Die Ursprünge der Winzerfamilie liegen in Spanien, hier wurde der immer landwirtschaftlich geprägten Familie 1483 das Familienwappen verliehen. Mit der Hugenottenwanderung verschlug es die Familie Korrell zunächst nach Frankreich, dann weiter nach Rheinhessen. Hier wird bereits seit 1832 wird in Bosenheim Weinbau betrieben. Die nunmehr sechste Generation, Martin Korrell und sein Vater Wilfried, hat sich absolutes Qualitätsstreben auf die Fahnen geschrieben und betreibt mit 27 Hektar Rebfläche mittlerweile einen Spitzenbetrieb an der Nahe.

Die Welt liegt im Weinberg

Der Mensch macht den Wein – im Einklang mit der Natur

Entgegen dem Gedanken, dass das Terroir allein vom Boden bestimmt wird, definiert Martin Korrell den Begriff anders und allumfassender als viele Kollegen oder Kritiker.

Denn auch und besonders der Mensch trägt ganz entscheidend zum Terroir bei, neben Boden, Klima, Topographie und Sonneneinstrahlung. Wie wir die Weinberge behandeln, begrünen, entblättern und lesen, ganz genau so, wie wir auch unsere Weine in den Keller bringen und dort vinifizieren. Kurzum: Martin Korrell ist Teil des Terroirs und versteht es mit Ihm zu spielen: So beim Grosse Lagen Riesling – «Schlossböckelheimer In den Felsen» und «Königsfels» sind von grosser Eleganz, manchmal fehlt es allerdings etwas an Körper und Fülle. «Norheimer Kirschheck» ist der spannendste, mit immer spontanen Noten, manchmal aber zu wild und in der Nase etwas zu wenig Frucht. «Niederhäuser Klamm» ist straff, markant und säurebetont, die Filigranität ist wiederum bei den Schlossböckelheimer Lagen ausgeprägter.

Die perfekte Balance

Es gilt, die perfekte Verbindung dieser vier zu finden - und das kann sich manchmal über Wochen hinausziehen. Was dabei herauskommt, sind puristische, elegante Weine mit Mineralität und spannender Textur. Im Weinberg arbeitet Martin Korrell naturnah mit dem Willen, in einiger Zeit seine Flächen biologisch bewirtschaften zu können. Im Unterstockbereich hat er in diesem Jahr erstmals Rhön-Schafe eingesetzt, die zunächst Unkraut und danach die Blätter entfernten. Sehr gute Ergebnisse, aber leider zu wenig Schafe um in dem kurzen Zeitfenster von Mitte Juni bis Mitte Juli, bevor die Trauben reif werden, die Arbeit komplett zu verrichten. Zusätzlich wird gescheibt, die Böden an der unteren Nahe sind dafür gut geeignet, die obere Nahe gestaltet sich mit den sehr steinigen Böden allerdings noch schwierig.
Mit der Zertifizierung hält er sich im Moment noch zurück, denn Martin möchte auch hier kein Mann der großen Worte sein, wenn er nicht 100% sicher ist, sein Wort halten zu können.

Familie Korrell mit Blick auf das Paradies

Herzstück

Die Lage Paradies bleibt dabei die DIVA, der tiefgründige wertvolle Riesling mit einem Stil, der genau auf der Grenze zwischen der schlanker Nahe und dem etwas opulenteren Rheinhessen liegt.  Die Weine aus dem Paradies erfordern viel Aufmerksamkeit, der Lesezeitpunkt muss hier genau getroffen werden um das Spiel zwischen Frucht und Säure perfekt ins Glas zu bringen. Dafür dankt der fertige Wein mit ungeheurer Ausdrucksstärke und Wertigkeit.
Riesling Von den Großen Lagen ist immer überraschender, scheidet aber auch mehr die Geister.
Martin Korrell will lässt dabei seine Weine für sich sprechen, er selbst ist kein Moderator, kein Entertainer, kein Solist. Sondern in tiefster Seele Winzer.

Korrell - Sundowner im Paradies

Galerie Weingut Korrell Johanneshof

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch