zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Teschke Michael, Sylvaner 19-68

Aromatischer Höhenflug.

Teschke Michael, Sylvaner 19-68
Weisswein | Deutschland | Rheinhessen | Rheinhessen
Teschke Michael, Sylvaner 19-68
2015
CHF 32.00
75cl (CT-6)
  • Deutschland
  • Sylvaner
  • Jetzt bis 2040
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.246851.2015
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Die Trauben wachsen an über 50 Jahre alten Rebstöcken. Was für ein edler Duft, fast reine Mineralität, umrahmt von zarter, superfeiner Frucht, das ist irre komplex und tiefgründig. Am Gaumen ist sein Auftritt extrem delikat, sensationell fein, was für ein edler Ausdruck, ich nehme einen Schluck, ich staune, ich geniesse, ich bin begeistert und weiss nicht, wie ich dieses sinnliche Weinerlebnis beschreiben soll. Man muss das einfach probiert haben, wer auch nur ein wenig achtsam und sensibel an die Sache herangeht, der kann mit Sicherheit nachvollziehen, was ich empfinde.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Im nördlichen Teil Rheinhessens bewirtschaften Michael und Sylvia Teschke 7 ha Weinberge, die zum Teil über 50 Jahre alt sind. Nach der Vertreibung aus Ostpreussen liessen sich die Vorfahren Teschkes dort nieder, um einen landwirtschaftlichen Mischbetrieb zu betreiben. Michael Teschke, der auf der Führungsakademie der Bundeswehr die Offizierslaufbahn eingeschlagen hatte, übernahm das Weingut von seinem Vater. Ackerbau und Viehzucht wurden eingestellt, der Weinbau intensiviert. Michael Teschke gilt als eigenwilliger Winzer, der gerne gegen den Strom schwimmt. So verteilt er seinen Weinen statt Sterne provokativ Qualitätsärsche und gibt damit seinem Ärger Ausdruck, dass viele Winzerkollegen auf Prädikatsbezeichnungen wie Spätlese und Kabinett verzichten und statt dessen Symbole auf das Etikett drucken, die angeblich die Qualität der Weine kennzeichnen. Als absoluter Qualitätsfreak ist er bei der Weinherstellung jedoch ein Traditionalist, der die penible Arbeit im Rebberg nach ökologischen Richtlinien massgeblich selbst ausführt. Extrem hohe Laubwände regulieren den Ertrag und bringen lockerbeerige Trauben in höchster Qualität hervor. Vor der Kelterung unterzieht er die Trauben einer bis zu 36-stündigen Standzeit auf den Schalen, danach werden sie von seiner alten Spindelpresse bis zu 5 Stunden gepresst. Der Verzicht auf frühe Schwefelung und die gezielte Oxidation der Moste, Sedimentation durch Schwerkraft und das Ruhen für bis zu 12 Monate auf einem goldgelben Bett von Weinbergshefen sorgen für eine ausserordentliche Langlebigkeit.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch