zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Weil Robert, Riesling Spätlese

Rassige Spätlese, ein Phänomen.

Weil Robert, Riesling Spätlese
Weisswein | Deutschland | Rheingau | Rheingau
Weil Robert, Riesling Spätlese
2017
CHF 35.00
75cl (CT-6)
  • Deutschland
  • Riesling
  • Jetzt bis 2040
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.248112.2017
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Max Gerstl: Das ist eine traumhaft schlanke, irre rassige Spätlese, vom Typ her schon fast ein hochkonzentrierter Kabinett, nochmals etwas völlig Unerwartetes, das ist eigentlich gar nicht der Stil des Hauses. Ich kann mich nicht erinnern, hier eine auch nur im Ansatz ähnliche Spätlese verkostet zu haben, die übertrifft in Sachen Rasse fast jede Mosel-Spätlese, ein Phänomen, die muss fraglos in unser Programm aufgenommen werden.
 

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Das Weingut Robert Weil ist schon seit mehr als 140 Jahren in Wilhelm Weil Familienbesitz. Jede Generation achtet dabei auf die Erhaltung der Tradition und Qualität des weltweit renommierten Weinguts. Hier trifft man ausschliesslich auf Menschen, die mit voller Hingabe am gemeinsamen Ziel arbeiten, den perfekten Wein zu erzeugen. Gutsdirektor Wilhelm Weil, der Urenkel des Gründers, gilt als hervorragender Weinkenner und ist überzeugt, dass er seinen eigenen Wein erst verstehen kann, wenn er möglichst viele Weine anderer Produzenten probiert. Deshalb käme es für ihn niemals in Frage, abends seinen eigenen Wein zu trinken. Er nutzt den Run auf seine Weine auch nicht aus, um die Preise trotz der weltweit steigenden Nachfrage ins Unermessliche steigen zu lassen. Es ist wohl auch nicht die tiffany-blaue Etikette, die die Weine so beliebt macht wie oft behauptet wird, sondern schlicht der einzigartig beschwingte Charakter, der überzeugt. In den Höhenlagen an den Ausläufern des Taunus befinden sich die drei Spitzenlagen Kiedricher Gräfenberg, Klosterberg und Turmberg mit Steigungen bis zu 60%. Ideale Sonnen einstrahlung, hohe Temperaturen und dennoch eine gute Belüftung durch den Wind erzeugen ein einzigartiges Mikroklima. Die Lese kann dadurch oft bis in den November hinausgezögert werden. Die gesteinsreichen Böden, auf denen die Reben tief wurzeln, verleihen den Weinen zudem ihre mineralische Eleganz.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Sandäckerstrasse 10 | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch