zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Dönnhoff, Riesling trocken Erste Lage, Roxheimer Höllenpfad

Allerhöchstes Vergnügen!

Dönnhoff, Riesling trocken Erste Lage
Weisswein | Deutschland | Nahe | Höllenpfad
Dönnhoff, Riesling trocken Erste Lage
2017
Roxheimer Höllenpfad
CHF 35.00
75cl (CT-6)
  • Deutschland
  • Riesling
  • 2021 bis 2045
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.247893.2017
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Max Gerstl: Ich liebe den schlichten, so edlen Auftritt des Höllenpfades über alles, dieser Duft geht bei mir ganz direkt ins Herz. Diese reizvoll würzigen Fruchtaromen, diese die Sinne berauschende Mineralität, dieser immense aromatische Spannungsbogen, das alles berührt mich zutiefst. Der Wein ist herrlich trocken, hat weniger als 3 g Restzucker, er schmeckt dennoch köstlich süss, da ist so viel Extrakt im Spiel, dass die geniale, irre rassige Säure damit perfekt ausbalanciert wird. Seit dieser Wein von Dönnhoff gekeltert wird, verkoste ihn schon immer mit allerhöchstem Vergnügen, aber ich vermute, dass dieser 2017er der beste Höllenpfad ist, den ich je verkostet habe.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Ein weltberühmtes Weingut vom Vater zu übernehmen und weiter auf höchstem Niveau zu führen, ist Cornelius Dönnhoff auf beeindruckende Weise gelungen. Die Weine des Guts geniessen weiterhin weltweit höchste Anerkennung für ihre Eleganz und geschmackliche Tiefe. Cornelius ist wie sein Vater fasziniert von den enorm vielfältigen Aromen der Riesling-Weine aus den Steillagen der mittleren Nahe. Für beide Generationen geht Feinheit vor Power, aber Cornelius arbeitet in einer Situation, die inzwischen stark von der Klimaerwärmung geprägt ist, und seine Weine sind daher kräftiger im Körper und weicher in der Säure als die seines Vaters. Naturverbundenheit wird gelebt, indem die Erfordernisse jeder einzelnen Rebe und des Mikroklimas der jeweiligen Lage berücksichtigt werden. Mystik, Ideologie, Dogma sucht man hier vergebens. Die Gärung soll zügig und reibungslos verlaufen und möglichst wenig Verfälschungen durch herumfliegende Hefen erfahren. Bemerkenswert ist, dass das Weingut seine Preise seit Jahren stabil hält. Im internationalen Vergleich gelten die Weine sogar als Schnäppchen. Helmut Dönnhoff: «Ich habe selten so schöne Trauben wie 2015 gesehen.»

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch