zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Materne und Schmitt, Riesling, Koberner

Das ist grosses Kino!

Materne und Schmitt, Riesling
Weisswein | Deutschland | Mosel-Saar-Ruwer | Mosel
Materne und Schmitt, Riesling
2017
Koberner
CHF 25.00
75cl (CT-6)
  • Deutschland
  • Riesling
  • 2021 bis 2038
  • 08 - 10°C
  • 75cl (CT-6)
  • DEU.248191.2017
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    18+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Der Wein stammt aus den beiden Lagen Fahrberg und Weissenberg. Eigentlich könnten zwei Lagenweine daraus gemacht werden, da aber im Moment die Mengen zu gering sind, entsteht daraus der Koberner Riesling. Pirmin Bilger: Ein wunderschönes Spiel aus Frucht und Mineralität tänzelt aus dem Glas. Alles wirkt sehr tiefgründig und ist mit einer kühlen Aromatik ausgestattet. Äusserst raffiniert auch das Säure-Frucht-Spiel am Gaumen. Die Zitrusfrucht, mit etwas Pfirsich unterlegt, zeigt eine elegante Fruchtsüsse, von der eine gute Länge ausgeht. Die Intensität der Frucht steigert sich immer mehr und lässt erst ganz am Schluss die Mineralität aufkommen. Der Koberner Riesling legt einen wahren Steigerungslauf hin, er beginnt absolut klar und fein, offenbart dann ein richtiges Fruchtspektakel und endet harmonisch frisch und würzig mit einem ellenlangen Abgang. Max Gerstl: Das ist schon fast pure Mineralität, der Schieferstein zeigt sich in seiner schönsten Ausdrucksform, was ist das doch für ein genialer Duft, das ist unglaublich raffiniert. Auch am Gaumen einfach himmlisch, das ist grosses Kino, sagenhaft fein, zart, filigran, aber irre komplex, die Säure ist ein Traum, genauso fein wie die 2016er, eindrücklich der einzigartige Schmelz, und dann diese sublime Aromatik, das ist köstlichster Nektar, Riesling in einer ganz besonderen, unendlich raffinierten Ausdrucksform. Grosser Riesling ist Finesse an sich, aber hier kommt das in einer Perfektion zum Ausdruck, die mich verblüfft.
 

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Die Terrassenmosel ist kein Tummelplatz für junge Startup-Weingüter. Und wenn, bedeutet das harte Maloche für wenig Geld. Das möchten sich nicht mehr viele antun. Kennen gelernt haben sich Rebecca Materne und Janina Schmitt in der Ausbildung zur Weinbauingenieurin. 2012 fingen sie völlig wein-infisziert mit mickrigen 0,7 Hektar an. Das waren winzigste Weinberge, gepachtet oder überlassen vom ehemaligen Arbeitgeber Heymann Löwenstein oder anderen Gönnern, gern auch aus extrem schwierigen Lagen. Die Weinbergsarbeiten werden liebevoll und von Hand ausgeführt. Im Keller gehen sie den puristischen Weg. Viel Zeit ist das Geheimnis: Langes Hefelager und späte Füllung sorgen für Eleganz und Harmonie in den Weinen. Dem Geniesser, der sich die Zeit nimmt, erzählen diese Rieslinge wunderbare Geschichten über harte Arbeit in schwindelerregenden Steillagen, über Unternehmergeist, über Hingabe an ein Produkt und nicht zuletzt über den Erfolg. Die Terrassenmosel hat bisher in unserem Sortiment noch gefehlt. Jetzt haben wir ein Weingut gefunden, das - obwohl noch sehr jung - bereits Weine produziert, die fraglos zum Allerbesten gehören, was aus dieser faszinierenden Region kommt. Spannender Film vom SWR über die beiden Winzerinnen und Ihre tollen Weine: www.facebook.com/SWRFernsehen/videos/2171900239711121/

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Sandäckerstrasse 10 | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch