zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu
20. August 2019

Weinpassion für Deutschland 2018

2018 ist auch in Deutschland ein grandioser Jahrgang – und zwar im ganzen Land ziemlich ausgeglichen! Die Spanne reicht von sehr gut bis überragend.

2018 gab es vor allem kerngesunde, perfekt reife Trauben fast im Überfluss. Und solche konnten während einer 2–3 Wochen dauernden Trockenperiode mit kühlen Nächten in aller Ruhe geerntet werden. Gegen Ende der Ernte sind diese dann noch etwas eingetrocknet und es kam noch etwas Botrytis dazu, sodass es auch im edelsüssen Bereich hochwertigste Weine gibt.

Insbesondere an der Mosel erreichten die Trauben eine kaum je gekannte Perfektion. Nicht wenige Winzer haben uns vorgeschwärmt, dass sie effektiv noch nie dermassen perfektes Traubengut gesehen hätten und schon gar nicht in der Fülle wie 2018. Wir haben effektiv einige geradezu ausserirdische Weine probiert. Bei Egon Müller zeigten sich schon die Kabinett in einer Vollendung, die wir nicht gekannt haben, Spät- und Auslesen sind da wie von einem andern Stern, Zillikens dürften wohl auch die qualitativ hochwertigste Ernte in der Geschichte des Weingutes eingefahren haben, die edelsüssen Weine sind mindestens auf dem Niveau der überragenden 1997er und die Grossen Gewächse überragen alles bisher gekannte. Das gilt ohne Zweifel auch für Schloss Lieser, das liessen schon die noch unfertigen GGs klar erkennen. Aber effektiv haben alle «unsere» Weingüter der Mosel 2018 Weine erzeugt, wie wir sie in dieser Vollendung kaum je gesehen haben. Zusammengefasst lässt sich sagen: An der Mosel war 2018 klar der bisher grösste Jahrgang, den es je gab. Im Rest von Deutschland reiht sich 2018 ebenfalls unter den allerbesten Jahrgängen ein.

Gerstl Weinselektionen | Sandäckerstrasse 10 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch