zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Francesco Rinaldi & Figli

Traditioneller Barolo voller Finessen und Eleganz.

Francesco Rinaldi & Figli
Rotwein · Italien · Piemont · Barolo
Francesco Rinaldi & Figli
2016
Barolo DOCG
CHF 48.00
  • Italien
  • Nebbiolo
  • Jetzt bis 2042
  • 16 - 18°C
  • 14.5 %
  • 75cl (CT-6)
  • ITA.251037.2016
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19
    |
    20
  • Robert Parker
    92
    |
    100

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Helles Granatrot. Subtile florale Noten, feinfruchtiger Auftakt. Schöner traditioneller Stil, der keine Wünsche offenlässt. Ganz dezente und feine rotfruchtige Aromen, gepaart mit Veilchen und dunklen Rosen. Keine Röstaromen, keine Vanillenoten, da die Weine von Rinaldi in sehr grossen Fässern ausgebaut werden. Leichtfüssiger, eleganter Gaumen für einen Barolo, trotzdem mit enormer Länge und Druck. Wieder rote Beeren und rote Steinfrüchte. Seidiges Tannin mit perfekt verwobener Säure. Unaufdringlich, verspielt, mit enormem Trinkfluss.

Genussempfehlung

Passt wunderbar zu Brasato mit Polenta oder Kaninchen aus dem Ofen.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Die Geschichte der Rinaldis beginnt im Jahre 1870, als sie beschlossen, auf dem Cannubi-Hügel im Piemont ein Weingut und ein Wohnhaus zu errichten. Ob durch Zufall oder Intuition: Mit der Wahl des Standortes landeten sie einen Glückstreffer, denn in der heutigen Zeit ist die Lage Cannubi wohl die berühmteste im ganzen Piemont. In den ersten 50 Jahren wurden ihre Weine, wie es damals im Piemont üblich war, fassweise verkauft. Die Qualität war bereits sehr hoch und die Kunden waren zufrieden. Lagenweine wurden nicht separat verarbeitet, die Machart war bedeutend einfacher als im Burgund oder in den renommierten Lagen in Deutschland. Doch ab dem Jahre 1920 veränderte sich die Situation dramatisch. Die Familie Rinaldi entschloss sich dazu, ihre hoch gelobten Gewächse fortan in Flaschen zu füllen. Sie gehörte damit im Piemont und ganz Italien zu einer ganz kleinen Gruppe, die ihre Weine exklusiv und direkt ab Weingut in Flaschen anbot. Das war ein Quantensprung für die gesamte italienische Weinlandschaft. Bis in die heutige Zeit hat sich bei den Rinaldis kaum etwas verändert, sei es im Rebbau oder im Keller. Die Weine werden nach alter Tradition in grossen Fässern mit bis zu 5000 Litern sehr lange ausgebaut. Die Rinaldi-Gewächse zeichnen sich durch starken Charakter, ausgeprägte Identität und faszinierende Eleganz aus. Barriques oder moderne Geräte zur Konzentration des Mostes sucht man vergebens. Der Ansatz der Rinaldis ist klar wie Quellwasser: Der Nebbiolo braucht keine sonderlichen Hilfsmittel, seine aromatische Komplexität, die Prägung des Terroirs und seine Langlebigkeit reichen völlig aus, um einen der grössten Weine der Erde entstehen zu lassen. Die Rinaldis verwenden für ihre Weine nur einheimische Sorten, natürlich Nebbiolo, aber auch Barbera, Dolcetto, Cortese und die weniger bekannte Traube Grignolino. Internationale Sorten finden keinen Weg in den Keller.

zur Produzentenseite

Weitere Weine des Produzenten

alle Produkte des Produzenten

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch