zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Domaine du Pélican, Trois Cépages

Domaine du Pélican, Trois Cépages
Rotwein · Frankreich · Jura · Arbois
Domaine du Pélican
2018
Trois Cépages, Arbois AOC rouge
CHF 44.00
  • Frankreich
  • Pinot Noir, Trousseau, Poulsard
  • 14 - 16°C
  • 75cl (CT-6)
  • FRA.251012.2018
  • Enthält Sulfite
  • Lieferung im Nov. / Dez. 2020

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Pirmin Bilger: Strahlende Eleganz und Frische strömen aus dem Glas. Sauerkirsche und Johannisbeere bilden das Bouquet. Der Wein ist sozusagen eine Hommage an die 3 Traubensorten, die bei der Domaine du Pélican angepflanzt werden: 60% Pinot Noir, 35% Trousseau und 5% Poulsard. Das ist ganz schön aromatisch, was sich hier zeigt; eine geniale Intensität. Am Gaumen ein erquickend saftiges Elixier, das sich zu einem wahren Frucht-Feuerwerk entwickelt. Was für ein lebendiger und freudestrahlender Wein! Herrliche Extraktsüsse und Würze, die sich überall breit machen. Dieser Trois Cépages gefällt mir von Jahr zu Jahr besser.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Das Weingut wurde 2012 von Guillaume d’Angerville und François Duvivier, dem Betriebsleiter der bestbekannten Domaine d’Angerville in Volnay, gegründet. Es umfasst 15 Hektaren, 10 davon werden aktuell bewirtschaftet, 5 sind neu bepflanzt. Die Trauben sorten sind 40% Savagnin, 30% Chardonnay, 10% Trousseau, 10% Poulsard und 10% Pinot Noir. Ein Hektar Rebfläche an allerbester Lage im Jura kostet 11-mal weniger als der Durchschnitt aller Lagen in der Côte d’or. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Angerville und Duvivier im Jura inverstieren. Das hervorragende Kalk-Lehm-Terroir der Appellation Arbois ist prädestiniert, um grosse, langlebige Weine zu erzeugen. Durch die Übernahme des Château de Chavanne gelangten sie in den Besitz von 5,8 Hektaren Rebfläche, die bereits seit 2003 biodynamisch bewirtschaftet wurden. Nach der Ernte 2014 ging Jacques Puffeney, ein renommierter Winzer der Region, in Pension und verpachtete den Angervilles seine 4,25 Hektaren Rebfläche. Weitere 5 Hektaren konnten sie von Jean-Marc Brignot kaufen, diese waren aber in schlechtem Zustand, sodass sie gerodet und neu bepflanzt werden mussten. Der Grund für den schlechten Zustandes ist, dass Brignot einen so genannten Vin Natur erzeugte und in den Reben gar nichts mehr machte, sie also nur noch wuchern liess. Der Vorteil davon: Es wurde schon mindestens 15 Jahre kein Gift mehr gespritzt. Das gesamte Weingut befindet sich aktuell in Umstellung auf Biodynamie. Es ist klar, dass Guillaume d’Angerville und François Duvivier hier mit der gleichen Präzision und Hingabe arbeiten wie auf der Domaine d’Angerville. Bereits 2015 sind hier beachtliche Weine entstanden und es ist absehbar, dass die Domaine du Pélican eine grosse Zukunft vor sich hat. Auf eine Einschätzung der Trinkreife habe ich bewusst noch verzichtet, da ich noch keine seriösen Erfahrungen mit Weinen aus dem Jura habe.

zur Produzentenseite

Weitere Weine des Produzenten

alle Produkte des Produzenten

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch