zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Château Vray Croix de Gay

Verführerisches Finessenbündel.

  • Neu
Château Vray Croix de Gay
Rotwein · Frankreich · Bordeaux · Libournais · Pomerol
Château Vray Croix de Gay
2020
Pomerol AOC
CHF 62.50
  • Frankreich
  • Merlot
  • 2027 bis 2050
  • 16 - 18°C
  • 75cl (OWC-6)
  • FRA.254137.2020.F6
  • Enthält Sulfite
  • auf Anfrage

Bewertung

  • Gerstl
    20
    |
    20
  • Robert Parker
    94
    |
    100
  • James Suckling
    94
    |
    100
  • Galloni
    95
    |
    100

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Max Gerstl: Der Duft kommt so herrlich aus der Tiefe, Aromen von Tabak und schwarzem Trüffel verleihen einen Hauch Erotik, dahinter ist tiefschwarze Frucht, von Brombeer über Kirsche bis Cassis, alles ist da, aber dezent, nicht aufdringlich. Ein Gaumen wie Samt und Seide, wunderbar süss, aber ebenso herrlich frisch, das ist Noblesse, sinnlicher Pomerol, ein verführerisches Finessenbündel, der schmeckt ganz einfach himmlisch. Genial, wie er schwerelos über die Zunge tänzelt. Das ist schon lange ein grosser Pomerol, aber jetzt hat er eine Dimension erreicht, die ich ihm kaum zugetraut hätte. 

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Besitzer des Weingutes Château Le Prieuré ist Paul Goldschmidt, der auch Château Vray Croix de Gay in Pomerol und Château Siaurac in Lalande de Pomerol besitzt. Château Siaurac ist ein traumhaft schönes, im 16. Jahrhundert erbautes Schloss. Es ist in recht gutem Zustand, sprich in so gutem, wie es die finanziellen Möglichkeiten Goldschmidts eben noch erlauben. Aber im Schloss ist Leben, Paul Goldschmidt bewohnt es zusammen mit seiner Gemahlin. Lediglich einen Tag pro Woche ist er geschäftlich in Paris. Sein Herz ist auf seinen Weingütern. So wie er sein Château mit all seinen Sammlungen (Kunst, Hüte, Teekannen, Rock CDs etc.) liebt, so liebt er seine Weingüter – innigst und mit Leidenschaft. Er ist finanziell wohl immer eher am Limit, investiert dennoch ein Maximum, um seine Weine laufend zu verbessern. Le Prieuré ist in einem Top-Zustand, von den Rebbergen bis zum Bijou von Weinkeller. Die Weine von Vray Croix de Gay werden immer noch auf Siaurac gekeltert. Dass er das wegen staatlicher Vorschriften mittelfristig nicht mehr kann, weil künftig ein Pomerol auch in Pomerol gekeltert werden muss, ist hingegen ein grosses Problem für ihn. Er überlegt sich ernsthaft, den Wein eines Tages als «vin de table» abzufüllen. An den einfachsten Weg, das alles zu verkaufen und sich mit dem zweifellos riesigen Erlös ein angenehmes Leben zu gestalten, denkt er zu keinem Zeitpunkt. Um seine schwierige Situation noch besser zu verstehen, muss man noch wissen, dass seine Familie jahrzehntelang die gesamten Ernten an Moueix verkaufte, mit dem Nachteil, dass die Verkaufpreise praktisch vom Käufer diktiert wurden. Diese liessen aber keinerlei Investitionen in die Qualitätsverbesserung zu. So hat er denn – ausgerechnet nach dem grossen Jahrgang 2005 – den Sprung in die «Selbstständigkeit» gewagt. Er mobilisierte seine letzten finanziellen Ressourcen, engagierte einen berühmten Oenologen als technischen Berater und hat seither die Qualität in geradezu atemberaubender Art und Weise verbessert. Mit dem Ergebnis, dass Moueix den teureren Preis nicht mehr bezahlen will, und Goldschmidt sich neue Kunden suchen muss. Für uns ist das keine Frage, wir steigen da noch so gerne ein.

zur Produzentenseite

Weitere Weine des Produzenten

alle Produkte des Produzenten

Gerstl Weinselektionen · Sandäckerstrasse 10 · CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 · info@gerstl.ch