zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Sandäckerstrasse 10
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Dominio del Bendito, Toro DO, El Titan *Bio*

El Titan: Der Donnerschlag im Glas.

  • Aktion
Dominio del Bendito, Toro DO
Weinpassion für Spanien & Portugal | Spanien | Toro | Toro
Dominio del Bendito, Toro DO
2016
El Titan *Bio*
CHF 54.00 statt CHF 60.00
75cl (OWC-6)
  • Spanien
  • Tinta de Toro (Tempranillo)
  • 2020 bis 2040
  • 16 - 18°C
  • 15.5 %
  • 24 Monate in französischen Barriques
  • 75cl (OWC-6)
  • ESP.250022.2016
  • Enthält Sulfite
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    20
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

100% Tinta de Toro (Tempranillo); aus wurzelechten, bis zu 120-jährigen Reben, Ertrag 10–20 hl/ha aus der Grosslage El Jara (Herzstück der DO Toro), Ausbau 24 Monate in französischen Barriques.
Was für eine Kraft wieder beim 2016er! Und doch hat der El Titan viel Sinnliches und Tiefgründiges in sich. Hier vereinen sich die Aromen der Tinta de Toro mit den Terroirnoten der uralten Rebstöcke. Geballte schwarze Frucht, ganz feiner, edler Tabak, etwas Schokolade, ein Hauch von Zedernholz und edlen Kräutern. Eindrückliche Bestätigung am Gaumen. Fruchtpower ohne Ende und eine Süsse, die nur von perfekt gereiften Trauben kommen kann. Da prasseln immer wieder neue Eindrücke auf einen nieder - das ist ein veritables spanisches Feuerwerk. Und dann diese Länge beim Abgang - atemberaubend. Der Wein wirkt in keinem Moment fett, sondern bewahrt mit guter Säure und schönen Tanninen jederzeit die Balance. El Titan 2016 knüpft nahtlos an den grossen Erfolg des 2015er an - grandios!

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Antony Terryn ist nicht irgendein Winzer im Toro, nein, er ist der rebellischste von allen. Wir fahren in die Reben und auf dem Weg dahin hört er nicht auf, mir zu erklären, was in der Weinregion Toro so alles falsch läuft. Am meisten machen ihm die grossen Baufirmen zu schaffen, die grossräumig alte Rebbestände aufkaufen, roden und den wertvollen Sand abbauen. Das führt unweigerlich zu einer Verarmung, sei es landschaftlich oder kulturell. Doch Antony wehrt sich, wo er kann und versucht alte, noch wurzelechte Reben zu erwerben, um dem Toro-Wein gerecht zu werden. Junge Anlagen interessieren ihn nicht, die kann er ja selber pflanzen, erklärt er mir. Und das macht er auch. Er klont seine alten Anlagen, die bis zu 100-jährig sind und pflanzt sie wurzelecht wieder ein.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Sandäckerstrasse 10 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch