zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Proprietà Sperino, Lessona DOC

Betörende Nebbiolo-Rarität.

  • Neu
Proprietà Sperino, Lessona DOC
Neuheiten Edelregion Piemont | Italien | Piemonte | Lessona
Proprietà Sperino, Lessona DOC
2013
CHF 59.00
75cl (CT-6)
  • Italien
  • Nebbiolo
  • Jetzt bis 2038
  • 16 - 18°C
  • 75cl (CT-6)
  • ITA.247562.2013
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Reinsortiger Nebbiolo und rares Flaggschiff von Sperino (6'000 Fl. Produktion). Komplett entrappt, Gärung in oben offenen Gärbehältern aus Holz, 26 Tage Maischekontakt mit anschliessendem Verbleib auf der Hefe für 18 Monate. 33 Monate Ausbau in Kombination aus gebrauchten Tonneaux und 15-hl-Holzfässern. Betörende Nase von frisch geschnittenen Blumen, süssen roten Beeren, Heu, Rauch, Graphit und neuem Leder. Am Gaumen saftig mit viel roter Frucht, samtigen Tanninen und einer markanten Mineralität, die den expressiven und eleganten Nebbiolo-Stil dieser Region ausmacht. Verfügt über eine unglaubliche Tiefe und Komplexität. Kaum enden wollender, vibrierender Abgang. Grosses Kino!

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Grandi Vini hat uns die grossartigen Weine von Sperino ans Herz gelegt. Sperino gehört zweifellos zu den absoluten Aushängeschildern des Alto Piemonte. Das energische und naturverbundene Vater-Sohn-Gespann Paolo und Luca de Marchi (hochangesehen durch ihre exzellente Arbeit auf dem eigenen, renommierten Chianti-Weingut Isole e Olena in der Toscana) hat in ihrer ursprünglichen Heimat Lessona, am Fusse des Monte Rosa, die über viele Jahrzehnte in Vergessenheit geratene Weinregion dornröschenartig wachgeküsst und ihr mit dem Start des Projekts 1999 neues Leben eingehaucht. Vinifiziert und ausgebaut werden die Weine im historischen Familiengut Castello di Lessona, einem magischen Ort. Bei Sperino und den qualitätsbesessenen de Marchis wird nichts dem Zufall überlassen, sogar der Humus wird mit eigens gezüchteten kalifornischen Regenwürmern selbst produziert. In den bewirtschafteten 10 ha Rebland wird äusserst akribisch gearbeitet: Der ausserordentlich hohe Aufwand von 10‘000 Arbeitsstunden pro Hektar und Jahr zeugen vom Drang zur Perfektion. Weinkritiker Antonio Galloni: «Paolo De Marchi and his son, Luca, make some of the most compelling wines readers will come across from the northern stretches of Piedmont.» Unterschiede zur Barolo-Region lassen sich v.a. in den Böden finden. Die Reben wurzeln auf porphyrhaltigem Untergrund, einem Gemisch aus gelblichem, marinem Sand und Alpengranit. Die Böden in Lessona weisen weltweit einen der niedrigsten pH-Werte auf, entsprechend sind sie reich an Mineralstoffen und Spurenelementen und verleihen den Weinen den typisch mineralischen Touch, während der sandige Boden zur duftigen und parfümierten Nase beiträgt. Übrigens: Auf die Einheit Italiens stiess man 1861 mit einem Lessona an!

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch