zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch
Menu

Clau de Nell, Anjou AOC, Cabernet Franc rouge *Bio*

Superschlank aber unglaublich muskulös.

Clau de Nell, Anjou AOC
Rotwein | Frankreich | Loire | Anjou
Clau de Nell, Anjou AOC
2016
Cabernet Franc rouge *Bio*
CHF 35.00
75cl (CT-6)
  • Frankreich
  • Cabernet Franc
  • 2022 bis 2035
  • 15 - 16°C
  • 18 Monate in Burgunder-Fässern
  • 75cl (CT-6)
  • FRA.247781.2016
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    19
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Max Gerstl: Ich staune immer wieder über die grossen Cabernet Franc aus der Loire. In Bordeaux zeigen sie sich in der Jugend oft ziemlich unzugänglich. Was für ein immenses Potenzial ein Cabernet Franc in sich birgt, der auf einem grossen Bordeaux-Terroir gereift ist, weiss ich mehr aus Erfahrung. Dass mich ein Cabernet Franc aus dem kühlen Norden schon in seiner Jugend dermassen berührt, kann ich fast nicht verstehen. In der kühlen Umgebung gereift, müsste er doch eher noch verschlossener sein als im deutlich wärmeren Bordeaux. Dieser Clau de Nell ist alles andere als ein Blender, aber die immense Vielfalt, die sein zarter Duft verströmt, ist beeindruckend. Alles ist hier superzart, auch am Gaumen – und doch ist es geballte Kraft, der Wein ist superschlank, aber er zeigt sich unglaublich muskulös. Was mich ganz besonders beeindruckt, ist seine superraffinierte Extraktsüsse, die geniale Rasse wird auf den Punkt genau ausbalanciert. Das ist ein ganz grosser Burgunder mit der betörenden Aromatik eines Bordeaux aus einem grossen, eher kühlen Jahrgang. Ich würde sowohl diesen Burgunder als auch den Bordeaux mit 20 Punkten adeln, bei diesem Clau de Nell fehlt mir das Erlebnis, ich habe noch nie einen so perfekten wie diesen 2016er in seiner schönsten Trinkreife erlebt.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Claude Pichard und seine Frau Nelly arbeiteten eine Zeit lang auf dem elterlichen Betrieb im Burgund. Eines Tages probierte Claude einen biodynamisch produzierten Wein von Nicolas Joly. Dieses Erlebnis liess ihn nicht mehr los, er wollte auch so komplexe, reiche, vitale Weine produzieren, die aus lebendigen Trauben gewonnen werden. Er begann auf einer kleinen Parzelle erste Versuche mit Biodynamie zu machen, aber seine Eltern wollten nicht, dass der Betrieb auf Biodynamie umgestellt wird. Deshalb zogen die beiden aus, um ihr eigenes Weingut aufzubauen. An der Loire in der Region Anjou fanden sie ein Terroir, das wie geschaffen für die Biodynamie ist. Dieser Rebberg mit seinen bis zu 80-jährigen Rebstöcken – auf der höchsten Kuppe der ganzen Umgebung – war Liebe auf den ersten Blick. So übernahmen die beiden die 8 Hektar Reben, umgeben von Wald und weiten Feldern. Es gibt keine andern Rebstöcke weit und breit, Natur pur weitab von jeglichem Einfluss von Chemie. Es ist ein ganz besonderes Terroir, oben mit einer Gesteinsschicht, welche die Wärme speichert, darunter 10 –12 verschiedene Lehmschichten, die wie ein Blätterteig angeordnet sind. Durch diese bahnen sich die Wurzeln ihren Weg, nehmen die diversen Aromen auf und gelangen schliesslich bis zur tiefgründigen Kalksteinschicht, die in trockenen Jahren als Wasserspeicher dient und in nassen Jahren das Wasser wie ein Schwamm aufsaugt. Ein Terroir, wie man es sich idealer für die Rebe nicht aus denken könnte. Leider sind Claude und Nelly zwar leidenschaftliche Winzer, aber keine gewieften Geschäftsleute. Sie machten Kon kurs und ihr Weingut sollte versteigert werden. Glücklicherweise hörte Anne-Claude Leflaive, die «Grande Dame» aus dem Burgund, von dieser traurigen Geschichte. Sie konnte im letzten Moment verhindern, dass jemand diese Reben kaufte, der lediglich an den Pflanzrechten interessiert war. Undenkbar, wenn dieses kleine Paradies einfach verschwunden wäre. So hat jedes noch so traurige Ereignis immer auch seine positive Seite. Anne-Claude Leflaive als neue Besitzerin mit ihren finanziellen Möglichkeiten und ihren geschäftlichen Beziehungen sowie ihrem grossen Wissen ist die ideale Partnerin für Claude und Nelly.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch