zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Carmenère, Médoc AOC

Ein neuer Stern ist aufgegangen.

Carmenère, Médoc AOC
Rotwein | Frankreich | Bordeaux | Médoc
Carmenère, Médoc AOC
2014
CHF 24.00
75cl (CT-6)
  • Frankreich
  • Cabernet Sauvignon, Merlot, Carmenère
  • 2022 bis 2035
  • 14 - 16°C
  • 13.5 %
  • 75cl (CT-6)
  • FRA.243862.2014.F6
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    18+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Hier ist ein definitiv neuer Stern im Médoc aufgegangen, spätestens seit 2010 wird hier jedes Jahr ein grandioser Wein erzeugt. Und der 2014er setzt nochmals ein deutliches Ausrufezeichen, dieser ist – wenn überhaupt – nur minim unter dem überragenden 2010er einzustufen. Auf die Ernte 2014 hin wurde auch noch eine lasergesteuerte Traubensortiermaschine angeschafft. Jede nicht ganz perfekte Beere wird dadurch ausgeschieden und der Wein gewinnt nochmals an Klarheit und Präzision. Angefangen beim grandiosen Terroir über die akribische Arbeit in Rebberg und Keller, bis zur Ausrüstung im Keller hat man jetzt Grand Cru Niveau erreicht. So erklärt es sich, dass auch die Weine zum Besten gehören, was aktuell in Bordeaux produziert wird.

Ein Traum dieser himmlische Duft, enorm konzentriert und komplex, aber auch unglaublich fein, der schmeichelt die Nase, feinste Fruchtaromen treffen auf köstliche Terroirnoten. Der Gaumen bestätigt, was die Nase andeutet, das ist ein wahres Finessenbündel, der Wein ist sagenhaft fein, hat den optimalen Reifegrad, ist wunderbar süss und strotzt vor traumhaft frischer wollüstig reifer Frucht. Die Harmonie ist perfekt, das ist ein tänzerisch verspielter Burgunder, ein absolut köstlicher Wein, einfach herrlich, ich bin restlos begeistert.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Richard Barraud, der Besitzer dieses 2006 neu gegründeten Weingutes, ist auch «Chef de Culture» auf Château Batailley. Bevor er zusammen mit seiner Frau den Schritt zur Gründung eines eigenen Weingutes wagte, hat er jahrelang nach einem ausserordentlichen Terroir Ausschau gehalten. Die Rebstöcke von Carmenere stehen auf deutlich älteren und dadurch feineren Kiesböden als die meisten im Médoc. Sie sind zudem auch stärker mir Kalk durchwachsen, was besonders der Merlot sehr liebt. Nebst 60% Merlot und 35% Cabernet Sauvignon werden auch je 2,5% Petit Verdot und Carmenere angebaut, um dem Wein noch mehr Komplexität zu verleihen. Alle Traubensorten werden separat vinifiziert und ausgebaut, die beiden letzten wegen der geringen Menge direkt im Barrique. Selbstverständlich wird von Hand gelesen und sortiert. Die Trauben werden entrappt, aber nicht angequetscht, sodass eine Ganztraubengärung entsteht. Cabernet und Merlot werden in kleinen Betontanks vergoren, mit «Pigeage» ohne Umpumpen und nur Ablaufwein, kein Presswein wird verwendet. Alles, was nicht 100% top ist, kommt in den Zweitwein. Kurz zusammengefasst: Hier wird mindestens so präzise gearbeitet wie bei den Grand Crus, und es entsteht auch ein Wein, der den «Grossen» von Bordeaux in nichts nachsteht.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch