zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Gerstl Weinselektionen
Fegistrasse 5
8957 Spreitenbach, CH
+41 58 234 22 88,
info@gerstl.ch

Léandre-Chevalier (Le Queyroux), 1er Côtes de Blaye AOC, Le Joyau du Château le Queyroux

Vereint Kraft und Eleganz.

Léandre-Chevalier (Le Queyroux), 1er Côtes de Blaye AOC
Rotwein | Frankreich | Bordeaux | 1er Côtes de Blaye
Léandre-Chevalier (Le Queyroux), 1er Côtes de Blaye AOC
2004
Le Joyau du Château le Queyroux
CHF 59.00
75cl (OWC-12)
  • Frankreich
  • Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot
  • Jetzt bis 2025
  • 16 - 18°C
  • 12.5 %
  • Im Barrique ausgebaut
  • 75cl (OWC-12)
  • FRA.236026.2004
  • ab Lager

Bewertung

  • Gerstl
    18+
    |
    20

Infos zum Wein

Degustationsnotiz

Ein Bukett von tiefschwarzer Frucht strömt in die Nase, Cassis, Brombeeren, schwarze Kirschen, dazu eine filigrane Mineralität. Auch am Gaumen ein köstliches Fruchtelixier, hier ist die Frucht noch zart umrahmt vom perfekten Barriqueeinsatz, vereint Kraft und Fülle mit edler Eleganz, das ist eine echte Weinpersönlichkeit, er gibt sich bescheiden zurückhaltend, protzt nicht mit seiner Kraft, zeigt sie erst im minutenlangen Nachhall. Der Wein zeigt jetzt vielleicht 80% seines Potenzials und bietet dennoch bereits ein sinnliches Trinkerlebnis. Es ist spannend, diesen Wein in seiner Reifeentwicklung zu verfolgen. Ganz jung zeigte er sich als Gigant, ein Jahr später war er so verschlossen, dass bereits einige Zweifel über seine Qualität aufkamen, jetzt öffnet er sich wieder und wie, dem traue ich zu, dass er sich zu einem der allerbesten Bordeaux des Jahrgangs entwickelt.

Wein-PDF zum Download

Infos zum Produzenten

Dominique Léandre-Chevalier kann man ohne Übertreibung als extrem fanatischen Winzer bezeichnen. 1985 übernahm er den elterlichen Betrieb mit 12 Hektar Reben. Lediglich 3 Hektar klein ist sein Weingut heute. Weil er von A–Z alles selber machen will, kann er nicht mehr bewältigen. Die 7 besten Parzellen mit 8 verschiedenen Terroirs hat er behalten, den Rest der Rebberge hat er verkauft. Wo der Joyau wächst, hat er 10'000 Rebstöcke pro Hektar gepflanzt, mehr als die meisten Crus Classés im Médoc (mehr Rebstöcke, dafür weniger Trauben pro Rebstock ergibt eine bessere Versorgung der Trauben). Hier pflügt er die Rebberge mit dem Pferd, damit die Böden locker bleiben und nicht durch das Gewicht von Traktoren verdichtet werden. Dass hier biodynamisch gearbeitet wird, ist sowieso klar, es bildet die Basis für diese wirklich grossen Weine.

zur Produktübersicht

Weitere Weine des Produzenten

Gerstl Weinselektionen | Fegistrasse 5 | Postfach | CH-8957 Spreitenbach
Telefon +41 58 234 22 88 | info@gerstl.ch